03731-308910
Homeunsere ReiseberichteInforeise Montenegro

Inforeise Montenegro

Montenegro bereiste ich, Karolin Mentzschel, 22 Jahre und Mitarbeiterin eines Reisebüros, innerhalb einer von dem Reiseveranstalter FTI organisierten Informationsreise. Die Einladung erhielt ich durch unseren FTI Verkaufsleiter Peter. Treffpunkt unserer Reisegruppe war am 07.10.2018 um 07:15 Uhr auf dem Flughafen Leipzig. Der Direktflug erfolgte mit Montenegro Airlines und dauerte zwei Stunden. Für das leibliche Wohl war gesorgt, die Bordverpflegung war inklusive!

Ziel unseres Fluges war der Mini Flughafen Tivat, wo wir bei etwas bewölkten Wetter und ca. 20 Grad angelangt sind.
Unser erster Eindruck von Montenegro: es ist ein sehr gebirgiges und grünes Land.

Nach Empfang der Koffer erfolgte die Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung. Mit dem Bus ging es zum ersten Übernachtungsort, in ein Hotel in Petrovac. Nachdem wird die Zimmer bezogen und uns erfrischt haben, fuhren wir in Richtung Virpazar.
Dort nahmen wir ein gemeinsames Mittagessen ein und starteten danach einen Bootsausflug auf dem Skutari See. Die Strände in der Region bilden ein urlauberfreundliches Gemisch aus Kies und Sand.
Die Landschaft Montenegros ist traumhaft schön. Den Hintergrund zum herrlichen, glasklaren Wasser bilden zerklüftete Gebirge.
Kleine Dörfchen liegen inmitten üppiger, grüner Wälder – ein atemberaubendes Panorama! Montenegro verfügt über eine Top-Infrastrukutur, die in den kommenden Jahren noch mehr touristisch erschlossen wird.
In den nächsten Tagen erfolgten viele Hotelbesichtigungen rund um die Orte Sutomore, Bečići, Kotor, Perast, Herceg Novi, und Luštica Bay.
Besonders beeindruckend war die Altstadt von Budva, dem Monaco Montenegros.

Der beliebte Badeort mit seiner liebevoll restaurierten Altstadt, umgeben von einer Stadtmauer aus dem 15. Jahrhundert, liegt auf einer Halbinsel. Das pittoreske Städtchen lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Ebenso anziehend ist die Altstadt von Kotor. Die alte mediterrane Handels- und Hafenstadt sowie überregionales Kulturzentrum befindet sich am Ende der Bucht von Kotor. Die von bis zu 1894 Meter hohen Bergketten umgebene Stadt gehört aufgrund ihrer historischen Bauwerke seit 1979 zum UNESCO-Weltkultur- und Naturerbe.

In Perast haben wir in einem schönen, direkt an der Adria liegenden Restaurant gegessen. Danach erfolgte ein Ausflug zur Insel „Marija vom Felsen“, einer von zwei Inseln vor der Küste von Perast. Es ist eine künstliche Insel, entstanden durch ein Bollwerk von Felsen und mit Steinen beladene alte Schiffe.
Unser vorletzter Anlaufpunkt war die Stadt Herceg Novi. Sie liegt im Westen Montenegros, am Eingang zur weltberühmten Bucht von Kotor. Neben einigen Stränden in der näheren Umgebung bietet Herceg Novi einen interessanten Altstadtkern.

Mein persönliches Highlight am letzten Tag war das „The Chedi Hotel „The Chedi Hotel ***** – Luštica Bay“, mein Lieblingshotel. Ein neu erbautes Luxushotel direkt an der Bucht des Städtchens Tivat.

Wir nutzten die Freizeit am Nachmittag und gönnten uns in Ruhe den einen oder anderen Cocktail am Strand.
Dazu machten wir viele, schöne Erinnerungsfotos und genossen die Zeit in vollen Zügen, bevor es am nächsten Tag zurück in die Heimat ging.
Am 11.10. 2018 wurden wir um 05:00 Uhr am Hotel abgeholt, es erfolgte der Transfer zum Flughafen.

« (Previous Post)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 urlaub-2018 Reisebuero Freiberg - Vorfreude inklusive. Alle Rechte vorbehalten.